Markt der Möglichkeiten

Der Markt der Möglichkeiten bietet Raum und Zeit für spontane Beiträge, Verkaufstische, Präsentationen von Ländern u.a., kleinere kulturelle Beiträge und vieles andere mehr. Nur ein kleiner Teil dieses Angebots ist schon vor der Tagung bekannt, alles andere ergibt sich dann vor Ort. Wiederum eine kleine Auswahl dessen, was schon bekannt ist, präsentieren wir hier.

Der Markt der Möglichkeiten ist in der Regel nachmittags von 15:00 bis 16:30 Uhr geöffnet. Viele Angebote können aber auch darüber hinaus wahrgenommen werden.

ChristengemeinschaftKulturellGäste, Vereine, EinrichtungenDies und das
MdM-002: Foundation - die Christengemeinschaft weltweit (Thomas Nayda)
Foundation – die Christengemeinschaft weltweit
Offenes Gespräch, Information, Austausch

Aus der Präambel der Verfassung der Foundation: Die Christengemeinschaft – Bewegung für religiöse Erneuerung – wurde im Jahre 1922 in Dornach/Schweiz gegründet. Sie möchte all den Menschen helfen in ihrem Verhältnis zur göttlichen und zur Erdenwelt, die Christus in ihrem persönlichen Leben und in dem einer Gemeinschaft suchen; dies geschieht im wesentlichen durch die Pflege der sieben Sakramente, durch eine erneuerte, zeitgemäße Gotteserkenntnis und durch Seelsorge. (…) Die Foundation gibt dem brüderlichen Band zwischen den Organisationen der Christengemeinschaft in aller Welt vor allem hinsichtlich der finanziellen Aspekte ihrer Arbeit den rechtlichen Rahmen.

Offenes Gespräch mit Mitgliedern der verantwortlichen Gremien der Foundation, Information über die organisatorische Struktur und den Rechtsrahmen der Christengemeinschaft.

Sprachen: International

Alter: 0-100

MdM-005: Priesterseminare (Xenia Medvedeva, Mariano Kasanetz) (DE, EN, ES, UA)
Priesterseminare

Sprachen: Deutsch, Englisch, Spanisch, Ukrainisch

Alter: 0-100

MdM-007: Die neue Kasel (Christine van Tricht) (DE, FR, NL)
Die neue Kasel
Erneuerung bis in den Stoff hinein
Neue Techniken, Nähmaschine als Hilfsmittel bei der Anfertigung. Wie wird eine Kasel genäht?

Zur Person: Christengemeinschaft Den Haag; Nähe Kaseln seit 10 Jahren für die Christengemeinschaft weltweit. Als Juristin ausgebildet.

Sprachen: Holländisch, Deutsch, Englisch, Französisch

Alter: 0-100

MdM-011: Erinnern für die Zukunft (Thomas Prange - Wolfgang Gädeke) (DE, EN)
Erinnern für die Zukunft
Das Zentralarchiv der Christengemeinschaft
Das Archiv der Christengemeinschaft stellt sich vor. Einführung von Wolfgang Gädecke, Archivleiter. Anschließend Gesprächsmöglichkeit mit den Archivmitarbeitern. Freier Rundgang durch die Ausstellung.

Zur Person: gegen Vita austauschen

Sprachen: Deutsch, Englisch

Alter: 0-100

MdM-034: Jugendarbeit Weltweit / Youth Worldwide (Isabel Chotsourian-Becker - Nathanael Becker - Benjamin Black) (DE, EN, ES, FR, +)
Jugendarbeit Weltweit / Youth Worldwide
…einander kennenlernen, Ideen austauschen, in die Zukunft schauen! / … get to know each other, exchange ideas, find perspectives!
Austauschmöglichkeit für Jugendgruppen, junge Menschen und Priester
Alle Sprachen sind willkommen! Die Idee ist, ein Raum zu schaffen, wo wir uns darüber austauschen können, wie wir Jugendarbeit in der Welt leben und gestalten wollen.

Zur Person: Isabel Chotsourian-Becker ist im Jahr 2000 in Argentinien geboren. Seit ihrer Konfirmation war sie im Jugendkreis der Gemeinde in Buenos Aires tätig und fand dort ihre Heimat. Sie liebt mit Menschen zu reden, besonders über Ideale und über Pläne um die Welt zu retten.
2018 zog sie nach Deutschland, wo sie kurz als Altenpflegerin und als Gärtnerin auf dem demeter Hof gearbeitet hat. Bis Juli 2021 hat sie am Stuttgarter Priesterseminar studiert, wo sie auch ihr Mann kennenlernte. Januar 2022 wurde die kleine Eliana geboren. Gerade ist sie Sprecherin beim Logos-Podcasts und im Vorbereiterteam der Logos Tagung.

Sprachen: Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, etc.

Alter: 0-35

MdM-015: Das Markus Evangelium in Wort, Bild und Klang (Gemeinde Darmstadt) (DE)
»Dieser ist wahrhaftig Gottes Sohn gewesen«
Das Markus Evangelium in Wort, Bild und Klang

Die Gemeinde Darmstadt bringt das Markus-Evangelium durch das Wort in »verteilten Rollen«, durch große, an die Wand projizierte Bild von Beate Hodapp und Musik und Gesang von Joachim Knispel zum Erlebnis. Menschen aus allen Generationen wirken mit. Es ist ein Versuch, neue Erfahrungen im Leben mit dem Evangelium zu machen.
Sprachen: Deutsch

Alter: 0-100

MdM-033: Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit - oder der Tod (Johannes Beurle) (DE)
Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit – oder der Tod
Ideale und ihr Schatten – damals und heute
Einführung zum Hintergrund des frisch erschienen Romans zur französischen Revolution »Sturm zur Freiheit« mit Bezug zur aktuellen Zeitlage. Autorenlesung aus dem Roman mit anschließendem Gespräch.

Zur Person: Geboren 1979 in Augsburg, nach Tätigkeit in der Wirtschaft und Studium der Politikwissenschaften Studium am Priesterseminar in Stuttgart. Priesterweihe 2013. Heute Gemeindepfarrer in Karlsruhe, Schulseelsorger, Dozent, Vorstand bei »Notfallpädagogik ohne Grenzen e.V.« und Autor von historischen Romanen.

Sprachen: Deutsch

Alter: 14-100

MdM-014: Notfallpädagogik ohne Grenzen e.V. (Bernd Ruf u.a.)
Notfallpädagogik ohne Grenzen e.V.
Halt geben – Pädagogische Nothilfe für Kinder und Jugendliche nach belastenden Ereignissen.
Bei Notfallpädagogik handelt es sich um eine Konzeption, die Kinder und Jugendliche nach belastenden Extremerfahrungen in der Verarbeitung ihrer Erlebnisse unterstützt. Ziel der Notfallpädagogik ist es, Kinder und Jugendliche zu stabilisieren und auf diese Weise der Manifestierung psychischer Störungen vorzubeugen – man spricht von sekundärer Trauma-Prävention. Die Resilienz von Kindern und Jugendlichen wird gestärkt und eine gesunde Weiterentwicklung ermöglicht.

MdM-016: Lucia e.V. (Claudia Onescheit) (DE)
Lucia e.V.
Pflege- und Betreuungsdienste
Infostand auf dem Markt der Möglichkeiten

Unser Verein wurde 2002 aus der Christengemeinschaft in Hamburg- Volksdorf heraus gegründet und ist im Großraum Hamburg tätig. Wir bieten Hilfe in besonderen Situationen an, z.B. ältere Menschen betreuen und begleiten, plötzlich Erkrankte und chronisch Erkrankte versorgen, junge Familien in haushalt und Kinderbetreuung unterstützen.
Unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter-innen finden uns, weil sie von jemand anderem gehört haben, was Lucia tut oder weil sie selber schon einmal Hilfe erhalten haben. Die Koordinatorinnen suchen die Mitarbeiter-innen aus, die am besten in die jeweilige Situation passen, manchmal ist es auch ein ganzes Team. Dabei steht die Freiwilligkeit und die gegenseitige Sympathie im Vordergrund.

Der Initiativkreis hält Lucia im Innersten zusammen. Er besteht zur Zeit aus 3 Vorstandsmitgliedern, den 3 Koordinatorinnen und 3 Mitgliedern.
Wir treffen uns 14tägig und arbeiten organisierend, vor allem aber inhaltlich, in dem über schwierige Betreuungen beraten wird oder aber über Themen der Fortbildung für die Mitarbeiter.

Sprachen: Deutsch

Alter: 0-100

MdM-018: Omnibus für direkte Demokratie (Johannes Stüttgen - Brigitte Krenkers) (DE, EN)
Omnibus für direkte Demokratie

Der OMNIBUS wurde 1987 auf der documenta 8 in Kassel von Johannes Stüttgen und Brigitte Krenkers eröffnet. Der OMNIBUS ist ein Kunstwerk für die Idee der Freiheit und Direkte Demokratie und geht aus der Arbeit von Joseph Beuys hervor.
Der OMNIBUS hat einen Vorschlag an Bord, wie die Direkte Demokratie verwirklicht werden kann. Darüber wollen wir mit allen ins Gespräch kommen.
Der Mensch ist von Beginn an ein Freiheitswesen. Das ist seine Bestimmung. Niemand auf der Welt kann sich für mündiger halten als die Anderen. Von der Notwendigkeit der Direkten Demokratie auf der Basis der Mündigkeit jedes Menschen.

Sprachen: Deutsch, Englisch

Alter: 0-100

MdM-019: Baumkreuz (Johannes Stüttgen - Brigitte Krenkers) (DE, EN)
Baumkreuz

Die Skulptur BAUMKREUZ ist das Symbol für den Willen, Grenzen zu überschreiten. Das gilt vor allem für die Grenzen des Denkens. Es wurde am 16. November 1990 nach dem „Mauerfall“ 1989 als Start-Skulptur für eine Ost und West verbindende Allee zwischen Kassel und Eisenach (in Ifta) am ehemaligen Grenz- bzw. Todesstreifen zwischen BRD und DDR von Menschen aus Ost- und West-Deutschland eröffnet. Es knüpft an den „erweiterten Kunstbegriff“ von Joseph Beuys an, den dieser mit der großen Skulptur „7000 Eichen“ in Kassel verbunden hat und wird in Kooperation mit dem Bund für Umwelt und Naturschutz (Landesverband Thüringen) jährlich fortgeführt.

Sprachen: Deutsch, Englisch

Alter: 0-100

MdM-001: Handmassage nach Dr. Simeon Pressel (Dr. Annette Robert) (DE, EN, FR, NL)
Handmassage nach Dr. Simeon Pressel
Kurze Massage der Hände von Teilnehmern der Tagung
Mit den Händen gestalten wir die Welt, die uns gegeben und anvertraut ist. Ihre Taten und Gebärden offenbaren, was und wie wir denken, fühlen und wollen. Die Durchwärmung und rhüthmische Belebung – durch die liebevolle Berührung in der Massage – können Atmung und Herztätigkeit vertiefen und harmonisieren. Die damit verbundenen vielfältigen körpereigenen Heilimpulse werden wieder geweckt. Die Hände können so ihrer innersten Bestimmung geahr werden und der überhandnehmenden Robotisierung schöpferisch begegnen.

Zur Person: Geb. 1947; Studium der deutschn und französischen Literatur und Geschichte in Münster und München; Internationale Beziehungen (Master/Holland); Promotion über Autonomie und Selbstverwaltung der Waldorfschulen; Oberstufenlehrerausbildung Kassel; Lehrtätigkeit an Waldorfschulen; Ausbildung in der Massage nach Dr. S. Pressel; Gründung und Dozententätigkeit in der Odilienschule Offenburg; verwitwet, ein Kind.

Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Holländisch

Alter: 0-100